Willkommen in der Welt von

MICROSORBER®

  • Image 1
  • Image 2

Hallen- und Freibad „Platsch“, Ennepetal

Generalplanung: Architekten Bremer + Bremer, Wetzlar
www.bremer-bremer.de

Bauherr: Stadt Ennepetal
Akustik: Prof. Hans-Dieter Schleif, Wetzlar
Baubeginn: August 2003
Eröffnung: September 2004
Fotos: Roland Schiffler Fotodesign, Bremen

Unter dem Motto „Erhalten und Ergänzen“ bauten die Wetzlarer Architekten Bremer + Bremer das Hallen- und Freibad „Platsch“ in Ennepetal um. Aufgabe war, das in den 60er und 70er Jahren errichtete Bad den Ansprüchen eines modernen, offenen Freizeitbades anzupassen.

In 13-monatiger Bauzeit wurde der gesamte Funktionstrakt der Umkleiden neu strukturiert und die Schwimmbadebene vergrößert. Mit einer großzügigen Saunawelt und dem „Bistro im Platsch“, das sich in unmittelbarer Nähe des Kleinkindbereichs befindet, kamen neue Aufenthaltsbereiche für die ganze Familie hinzu. Materialien wie Naturstein auf dem Boden, Glaselemente im Dusch- und Umkleidebereich und farbige Leuchtsäulen im Ruheraum sorgen für ein zeitgemäßes Ambiente.

Da Wasserflächen und glatte Oberflächen in Schwimmbädern kaum Schall absorbieren, sollte im Zuge der Umbauten auch für einen verbesserten Schallschutz im Hallenbad gesorgt werden. So wurden sowohl über dem Sport- als auch über dem Lehrschwimmbecken auf insgesamt mehr als 1.000 qm einlagige transluzente MICROSORBER®- Folienbahnen angebracht. Um den Anforderungen zu entsprechen und eine optimale Lösung zu erzielen, konfektionierte KAEFER Isoliertechnik zahlreiche Bahnen individuell vor Ort. Im Ergebnis konnte die Nachhallzeit erheblich verringert werden. Zusätzlich wurde durch die Ausstattung mit MICROSORBER®-Folien ein willkommener Nebeneffekt erzielt: Die von Scheinwerfern angestrahlten Folien reflektieren das Licht und sorgen für gleichmäßige Lichtverhältnisse im gesamten Badebereich.